IT-Cluster: Workshops auf Schulleitertagung

Logo MINT-EC e.V.Am 13. und 14. September 2013 fand am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium in Köln die 13. Schulleitertagung des MINT-EC e.V. statt. Das IT-Cluster des Vereins, moderiert und geleitet von Learninglab der Universität Duisburg – Essen, war in insgeamt drei der zahlreichen Workshops vertreten.

Informationstechnische Grundbildung

Hendrik Büdding (Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Münster), Horst Kohorst (Engelbert-Kämpfer-Gymnasium, Lemgo) und Tobias Langer ( Hansa-Gymnasium Hamburg) stellten die Materialien zur Informationstechnischen Grundbildung vor, die im Rahmen der Cluster-Arbeit entstanden und die nun auf Lehrer-Online frei verfügbar sind. Enstanden sind dabei Module für die Einführung in die Textverarbeit, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware und zur Internetrecherche.

(c) MINT-EC e.V.

Strategien zur Einführung von 1:1-Szenarien

Ute Debold (Gymnasium am Tannenberg, Grevesmühlen), Michael Pichl, (Martin-Luther-Schule, Marburg) und Annette Weber-Förster (Ratsgymnasium Wolfsburg) berichteten von der Entwicklung und Umstezung von Strategien zur Einführung von 1:1-Szenarien. In den Schulen werden dabei unterschiedliche Ansätze verfolgt: Die Arbeit mit einheitlichen, personalisierten, mobilen Endgeräten, die Nutzung der privaten Geräte der Schülerinnen und Schüler (BYOD – Bring your own device) oder die Arbeit mit einem Geräte-Pool als Vorbereitung auf personalisierte Geräte.

Arbeit der IT-Cluster

Richard Heinen (UDE) stellte die Arbeit des IT-Cluster insgesamt im Kontext der unterschiedlichen Cluster des MINT-EC vor.

Im Beisein der nordrhein-westfälischen Schulministerin, Sylvia Lörmann, würdigte Wolfgang Gollub (Vorstand) und Niki Sarantidou (Geschäftsführerin) die Arbeit aller 13 Schulen im IT-Cluster und weitere thematische Cluster.