Learning Lab auf der Didacta, Köln

Das LearningLab ist in diesem Jahr mit zwei Workshops und einem Podium auf der Didacta in Köln vertreten.

Freie Bildungsmaterialen für den Unterricht: Werkzeuge für das Auffinden, Sammeln und Weiterverwenden

Workshop mit Ingo Blees (Deutscher Bildungsserver) und Gianna Scharnberg (LearningLab)

Open Educational Resources (OER), also freie und rechtlich abgesicherte Materialien für den Unterricht, finden zunehmen ihren Platz in der deutschen Bildungslandschaft – sichtbar etwa durch die OER-Studien des BMBF. Im Vortrag wird einleitend gezeigt, was OER sind und welches Potenzial sie für die Bildung haben. Dann richtet sich der Fokus darauf, wie mit OER praktisch gearbeitet werden kann:

  • Wo können passende OER einfach gefunden werden?
  • Wie kann man selbst gute Materialien sammeln und kombinieren?
  • Wie kann die Community beim gemeinsamen Bewerten von Material helfen?

Mittwoch, 17.2.2016, 11:00 – 11:45, Congress Centrum Nord, Konferenzraum C

Weitere Infos.

OER-Workshop von Lehrer-Online

Gabi Netz (Lehrer-Online) und Richard Heinen (LearningLab)

Unterrichtsmaterialien in klassischer Form werden immer häufiger durch solche aus den digitalen Medien ergänzt. Dabei bleibt das Urheberrecht für Lehrkräfte nicht selten ungeklärt. Open Educational Resources stellen eine Alternative zur rechtlichen Grauzone dar. Materialien werden vom Urheber unter einer besonderen Lizenz veröffentlicht, die Nutzungsrechte klar definiert. Es gibt verschiedene Lizenzen, mit denen ein Urheber anzeigen kann, dass die eigenen Materialien als freie Bildungsmaterialien verwendet werden dürfen. In Deutschland sind die sogenannten Creative Commons-Lizenzen besonders verbreitet.

In unserer Veranstaltung werden die Hintergründe und Nutzungs-Ansätze der neuen Möglichkeiten der freien Unterrichtsmaterialien, der Open Educational Resources (OER) im Netz und konkret im Portal Lehrer-Online besprochen. Bringen Sie gern auch Ihre Fragen mit!

Mittwoch, 17.2.2016, 14:00 – 15:30, Congress Centrum Nord, Konferenzraum G

Weitere Infos

Digitale Bildung in NRW

Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit der Initiative D21 e.V.

Digitalisierung von Schule geht über den Einsatz von Hard- und Software weit hinaus. Damit Schule Bildung für eine Digitale Gesellschaft einlösen kann, müssen sich Selbstverständnis von Schule und Unterrichtsgestaltung grundlegend verändern. Diese Veränderungen finden in NRW an vielen Schulen statt. Akteure aus verschiedenen Schulen diskutieren über Chancen und Herausforderungen in den Veränderungsprozessen.

Auf dem Modium:

  • Ulrike Heuer | Amt für Schulentwicklung, Stadt Köln
  • Peter Jöckel | Schulleiter des Krupp-Gymnasium Duisburg
  • Anna Lambertz | Schülerin des St. Bernhard Gymnasium Willich
  • Katja Pannen | stellv. Schulleiterin der Sekundarschule Straelen Wachtendonk
  • Wolfgang Vaupel | Medienberatung NRW, Düsseldorf
  • Richard Heinen | LearningLab (Moderation)

Freitag, 19.2.2016, 16:00 – 16:45, Forum Didacta aktuell, Hallo 6, Stand C61

Weitere Infos