School IT Rhein Waal “Ein Jahr BYOD am Niederrhein”

Vortrag im Rahmen des 4. Workshop „Lerninfrastruktur in Schulen“ auf der GMW 2013.

Workshop-Flyer

Abstrakt
Zwei deutsche und zwei niederländische Schulen
führten zu Beginn des Schuljahres 2012/13 Pilotklassen
ein, in denen Schüler/innen eingeladen sind, ihre persönlichen digitalen Geräte mit in den Unterricht zu
bringen. Im Vortrag werden Eckpunkte des Projektes, vorbereitende Maßnahmen, Erfahrungen aus dem
ersten Projektjahr berichtet. Erste Erkenntnisse über den Umgang mit einer heterogenen
Geräteausstattung und Auswirkungen auf die Unterrichtsgestaltung werden skizziert.

Der Westen: Kinder lernen mit ihren Smartphones

Foto: Denise Ebel - WBRX„Der Westen“ war zu Gast an unseren Projektschulen in Moers und Xanten.

Handyverbot während des Unterrichts und in der Pause? Das war einmal: Am Gymnasium Filder Benden in Moers und der Walter-Bader-Realschule in Xanten werden Handys und Tablets im Unterricht eingesetzt. Die Schulen sind Teil eines Projekts der School IT Rhein Waal. Das Motto: „Bring Your Own Device“.

Zum Artikel

Deutschlandfunk über „School IT Rhein Waal“

Die Technikausstattung deutscher Schulen ist selten ausreichend oder auf neuestem Stand. Um schulische Medienprojekte trotzdem erfolgreich durchzuführen, probieren Wissenschaftler der Uni Duisburg-Essen nun in einem Projekt, wie Schüler im Unterricht mit eigenen Laptops, Tablets oder Smartphones arbeiten können.

Der Deutschlandfunk berichtet über das Interreg-Projekt School IT Rhein Waal.

Download der Audiodatei.

Süddeutsche Zeitung: „Handy in der Schule – Tippen ohne Tabu“

Die Süddeutsche Zeitung berichtete in seiner Ausgabe vom 24.6.2013 über unser EU- Projekt School IT Rhein Waal: „Abschied vom Handy-Verbot im Unterricht: Im Rahmen eines Pilotprojekts sind Smartphones im Klassenzimmer ausdrücklich erlaubt. Damit nähern sich die teilnehmenden Schulen der Lebenswelt ihrer Schüler und sparen Geld.“

Den ganzen Artikel in der SZ lesen.