Fachgespräch im NRW-Landtag: Gute Schule 2020 – NRW-Programm für digitale Fitness

Die Fraktion „Die Grünen“ lädt am 6. Dezember 2016 zum Fachgespräch über Chancen und Herausforderungen der digitalen Bildung an Schulen in den NRW-Landtag ein (17.00-19.00 Uhr, RAUM E1 D 05). Mittel aus dem Programm „Gute Schule 2020“ sollen einen Beitrag leisten, damit Kommunen Schulen sanieren und digitale Infrastruktur an Schulen aufbauen können. Die Möglichkeiten dieser Infrastrukturmaßnahmen für die Schulentwicklung greift Richard Heinen vom Leaning Lab in seinem Vortrag „Bring Your Own Device (BYOD) als Einstieg in Schulentwicklungsprozesse“ auf. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Einladung zur Veranstaltung als Flyer.

Digitalisierung der Schule oder Schule in der Digitalisierung?! – Zur Veränderung des Verhältnisses von Medienintegration und Schulentwicklung.

Zu diesem Thema referiert Richard Heinen vom Learning Lab im Rahmen der Ringvorlesung „Onlife – Leben, Lernen, Leisten im digitalen Zeitalter“ am 30.11. an der Universität Kassel (Kurt Wolters Straße 3, Hörsaal 0117, 18.00 – 20.00 Uhr).

Der Begriff „Onlife“ geht auf Luciano Floridi zurück, der von der „4. Revolution“ spricht und Thesen vorgelegt hat, die skizzieren, wie die Infosphäre unser Leben verändert und verändern wird.

Prof. Dr. Olaf-Axel Burow lädt Forscher und Vordenker aller Disziplinen ein der Frage nachzugehen, was der Trend zur Digitalisierung in den Bereichen Leben, Lernen und Leisten für die Gesellschaft, dem alltäglichen Leben, aber auch dem Wandel von Bildung, Lehre, Schule und Unterricht bedeutet.

onlife

Lehren und Leben mit digitalen Medien – Netzwerkprojekt Kölner Schulen

Wie können Schulen ihre Schülerinnen und Schüler auf ein Leben in der digitalen Welt vorbereiten? Das ist die Leitfrage des Projekts  “Lehren und Leben mit digitalen Medien” in dessen Rahmen 17 Schulen aus Köln bei einer Zukunftswerkstatt am 23.10. zusammenkommen. In der Aula des Alfred-Müller-Armack-Berufskollegs werden die Schulen unter Leitung von Richard Heinen vom LeaningLab gemeinsam Pläne für besseres Lernen entwickeln und lokale Netzwerke bilden.  Wichtige Baustellen sind hier die Entwicklung geeigneter Unterrichtskonzepte, wie auch eine verbesserte interne und externe Kommunikation der Schulen. Auch Strategien udn Maßnahmen einer zielgerichteten Personal- und Organisationsentwicklung für Schulen sollen im Rahmen projekts entwickelt und angewandt werden.  Das Projekt  “Lehren und Leben mit digitalen Medien” findet in Kooperation u.a. mit dem Amt für Schulentwicklung der Stadt Köln statt.

BYOD@School – aber sicher!

Die Nutzung privater Geräte von Lernenden in der Schule hat Potential: der Medieneinsatz kann unterrichtsnah und schülerzentriert erfolgen. Technische Fragestellungen treten gegenüber fachlichen und medienpädagogischen Fragestellungen in den Hintergrund. Aus einem Handverbot wird eine Handordnung. Die schulinterne Diskussion verändert sich: Aus dem Problemfall Internet kann eine Lösung für vielfältige inhaltliche Fragestellungen werden.
Damit dies gelingt, bedarf es durchdachter technischer Infrastrukturen und systematischer, medienbezogener Schulentwicklung.
Im Vortrag werden anhand von Beispielen aus Projektschule in NRW Lösungsvorschläge aufgezeigt.

Barcamp – Lernen25

Netzwerktreffen der BYOD-Projekte in Duisburg, Willich, Straelen, Kamp-Lintfort und Langenfeld.

 

Learning Lab auf der Didacta, Köln

Das LearningLab ist in diesem Jahr mit zwei Workshops und einem Podium auf der Didacta in Köln vertreten.

Freie Bildungsmaterialen für den Unterricht: Werkzeuge für das Auffinden, Sammeln und Weiterverwenden

Workshop mit Ingo Blees (Deutscher Bildungsserver) und Gianna Scharnberg (LearningLab)

Open Educational Resources (OER), also freie und rechtlich abgesicherte Materialien für den Unterricht, finden zunehmen ihren Platz in der deutschen Bildungslandschaft – sichtbar etwa durch die OER-Studien des BMBF. Im Vortrag wird einleitend gezeigt, was OER sind und welches Potenzial sie für die Bildung haben. Dann richtet sich der Fokus darauf, wie mit OER praktisch gearbeitet werden kann:

  • Wo können passende OER einfach gefunden werden?
  • Wie kann man selbst gute Materialien sammeln und kombinieren?
  • Wie kann die Community beim gemeinsamen Bewerten von Material helfen?

Mittwoch, 17.2.2016, 11:00 – 11:45, Congress Centrum Nord, Konferenzraum C

Weitere Infos.

OER-Workshop von Lehrer-Online

Gabi Netz (Lehrer-Online) und Richard Heinen (LearningLab)

Unterrichtsmaterialien in klassischer Form werden immer häufiger durch solche aus den digitalen Medien ergänzt. Dabei bleibt das Urheberrecht für Lehrkräfte nicht selten ungeklärt. Open Educational Resources stellen eine Alternative zur rechtlichen Grauzone dar. Materialien werden vom Urheber unter einer besonderen Lizenz veröffentlicht, die Nutzungsrechte klar definiert. Es gibt verschiedene Lizenzen, mit denen ein Urheber anzeigen kann, dass die eigenen Materialien als freie Bildungsmaterialien verwendet werden dürfen. In Deutschland sind die sogenannten Creative Commons-Lizenzen besonders verbreitet.

In unserer Veranstaltung werden die Hintergründe und Nutzungs-Ansätze der neuen Möglichkeiten der freien Unterrichtsmaterialien, der Open Educational Resources (OER) im Netz und konkret im Portal Lehrer-Online besprochen. Bringen Sie gern auch Ihre Fragen mit!

Mittwoch, 17.2.2016, 14:00 – 15:30, Congress Centrum Nord, Konferenzraum G

Weitere Infos

Digitale Bildung in NRW

Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit der Initiative D21 e.V.

Digitalisierung von Schule geht über den Einsatz von Hard- und Software weit hinaus. Damit Schule Bildung für eine Digitale Gesellschaft einlösen kann, müssen sich Selbstverständnis von Schule und Unterrichtsgestaltung grundlegend verändern. Diese Veränderungen finden in NRW an vielen Schulen statt. Akteure aus verschiedenen Schulen diskutieren über Chancen und Herausforderungen in den Veränderungsprozessen.

Auf dem Modium:

  • Ulrike Heuer | Amt für Schulentwicklung, Stadt Köln
  • Peter Jöckel | Schulleiter des Krupp-Gymnasium Duisburg
  • Anna Lambertz | Schülerin des St. Bernhard Gymnasium Willich
  • Katja Pannen | stellv. Schulleiterin der Sekundarschule Straelen Wachtendonk
  • Wolfgang Vaupel | Medienberatung NRW, Düsseldorf
  • Richard Heinen | LearningLab (Moderation)

Freitag, 19.2.2016, 16:00 – 16:45, Forum Didacta aktuell, Hallo 6, Stand C61

Weitere Infos

Lerninfrastrukturen in Schulen – Systematische Entwicklung von Medienschulen als Schulentwicklungsprozesse

Das Learning Lab betreut kommunale und regionale Netzwerke von Schule und Schulträgern in der Entwicklung der schulischen Mediennutzung. Dabei geht es sowohl um die Konzeption und Realisierung zukunfstfähiger techischer Infrastruktur vor allem aber um die Entwicklung von Unterrichtskonzepten und einer schulischen Lern- und Austauschkultur.

Weitere Informationen