Zukunftswerkstatt „Lerninfrastruktur in Duisburg“

Auftaktveranstaltung mit 5 Duisburger Schulen

Lehrerinnen und Lehrer von fünf Duisburger Schulen haben sich am 3.12.2014 in einer eintägigen Zukunftswerkstatt mit der Frage befasst, wie digitale Medien und dabei besonders mobile Geräte der Lernenden in Zukunft systematisch in den Schulalltag eingebettet werden können.

Der Workshop wurde vom Learning Lab gemeinsam mit der Stadt Duisburg, dem Stadtmedienzentrum und dem Kompetenzteam Duisburg durchgeführt. Ziel ist es, eine dauerhafte Kooperationsvereinbarung auf den Weg zu bringen, um die gemeinsame Arbeit der beteiligten Einrichtungen zu verstetigen.

Lernen mit digitalen Endgeräten

Workshop im Rahmen des IT-Cluster des MINT-EC

Gemeinsam mit:

  • Christian Brust, Eschbach-Gymnasium, Stuttgart
  • Stefan Weierich und Dr. Siegfried Rose, Friedrich-Koenig-Gymnasium, Würzburg

Damit digitale Medien ihre Potentiale für das schulische Lernen entfalten können, müssen sie situativ eingesetzt werden können und als Werkzeuge in der Hand der Lernenden verfügbar sein.  Damit eine Schule insgesamt von der Arbeit mit digitalen Medien profitiert, sind nicht nur Ausstattungsmaßnahmen erforderlich. Gemeinsam müssen Unterrichtskonzepte entwickelt und erprobt werden. Im Kollegium muss eine offene Kooperationskultur aufgebaut werden und die Arbeit mit digitalen Medien muss ins Gesamtkonzept der Schule integriert werden.